Gemeinde Kirkel verteilt mehrsprachige Verkehrsbroschüre

 

Die Gemeinde Kirkel hat in Zusammenarbeit mit Heinrich Zankl, der Mitglied des Vereins „Homburger Wollen Helfen“ ist eine Broschüre zur Verkehrssicherheit erstellt.

 

Die Broschüre war zunächst für die Bedürfnisse von ausländischen Einwohnern der Kreis- und Universitätsstadt Homburg konzipiert worden. Durch enge Zusammenarbeit ist jetzt ein modifizierter Nachdruck entstanden, der an die Gegebenheiten in der Gemeinde Kirkel angepasst ist

 

Die vorliegende Broschüre ist vor allem für ausländische Kinder und deren Eltern konzipiert worden, um ihnen bei einer möglichst sicheren Teilnahme am Straßenverkehr zu helfen. Deshalb liegt ein besonderes Augenmerk auf Fußgängern und Radfahrern. Einige Seiten beschäftigen sich aber auch mit Vorschriften und Verkehrszeichen, die vor allem für motorisierte Fahrzeuge gelten.

 

Der Text stammt von. Heinrich Zankl. Die künstlerische Gestaltung hat Ahmad Al Ghorani übernommen, der 2015 aus Syrien nach Homburg gekommen ist.

Alle Texte sind nicht nur in Deutsch sondern auch in Englisch und Arabisch verfasst, damit sich auch Leserinnen und Leser ohne Deutschkenntnisse über die Verkehrsregeln informieren können.

 

Bei der Übersetzungsarbeit hat in dankenswerter Weise vor allem Frau Diplom-Übersetzerin Dagmar Sauer geholfen. Für die verkehrsfachliche Durchsicht gebührt Herrn Polizeihauptkommissar Clemens Gergen besonderer Dank.

 

Herr Omran Almohammad (Arabisch) und Herr Dr Klaus Neumann (Englisch) erarbeiteten die Übersetzungen der „Kirkeler Broschüre“.

Die Koordinierung und die Zusammenstellung der“ Kirkeler Broschüre“ erfolgte durch den Jugendpfleger Armin Jung.

 

Die Broschüren wurden jetzt an verschieden Einrichtungen in der Gemeinde Kirkel kostenlos verteilt.

 

Sollte jemand Interesse an den ansprechend gestalteten „Kirkeler Broschüren“ haben, so kann er diese über Armin Jung beziehen. a.jung@kirkel.de.

 

Auch andere Städte und Gemeinden können die Broschüre übernehmen und entsprechend umgestalten. Die Dateien werden gerne zur Verfügung gestellt. Anfragen bitte an h.zankl@zankl.org

 

 

 

Advertisements