Gemeinde Kirkel verteilt mehrsprachige Verkehrsbroschüre

 

Die Gemeinde Kirkel hat in Zusammenarbeit mit Heinrich Zankl, der Mitglied des Vereins „Homburger Wollen Helfen“ ist eine Broschüre zur Verkehrssicherheit erstellt.

 

Die Broschüre war zunächst für die Bedürfnisse von ausländischen Einwohnern der Kreis- und Universitätsstadt Homburg konzipiert worden. Durch enge Zusammenarbeit ist jetzt ein modifizierter Nachdruck entstanden, der an die Gegebenheiten in der Gemeinde Kirkel angepasst ist

 

Die vorliegende Broschüre ist vor allem für ausländische Kinder und deren Eltern konzipiert worden, um ihnen bei einer möglichst sicheren Teilnahme am Straßenverkehr zu helfen. Deshalb liegt ein besonderes Augenmerk auf Fußgängern und Radfahrern. Einige Seiten beschäftigen sich aber auch mit Vorschriften und Verkehrszeichen, die vor allem für motorisierte Fahrzeuge gelten.

 

Der Text stammt von. Heinrich Zankl. Die künstlerische Gestaltung hat Ahmad Al Ghorani übernommen, der 2015 aus Syrien nach Homburg gekommen ist.

Alle Texte sind nicht nur in Deutsch sondern auch in Englisch und Arabisch verfasst, damit sich auch Leserinnen und Leser ohne Deutschkenntnisse über die Verkehrsregeln informieren können.

 

Bei der Übersetzungsarbeit hat in dankenswerter Weise vor allem Frau Diplom-Übersetzerin Dagmar Sauer geholfen. Für die verkehrsfachliche Durchsicht gebührt Herrn Polizeihauptkommissar Clemens Gergen besonderer Dank.

 

Herr Omran Almohammad (Arabisch) und Herr Dr Klaus Neumann (Englisch) erarbeiteten die Übersetzungen der „Kirkeler Broschüre“.

Die Koordinierung und die Zusammenstellung der“ Kirkeler Broschüre“ erfolgte durch den Jugendpfleger Armin Jung.

 

Die Broschüren wurden jetzt an verschieden Einrichtungen in der Gemeinde Kirkel kostenlos verteilt.

 

Sollte jemand Interesse an den ansprechend gestalteten „Kirkeler Broschüren“ haben, so kann er diese über Armin Jung beziehen. a.jung@kirkel.de.

 

Auch andere Städte und Gemeinden können die Broschüre übernehmen und entsprechend umgestalten. Die Dateien werden gerne zur Verfügung gestellt. Anfragen bitte an h.zankl@zankl.org

 

 

 

Advertisements

Seepferdchen Schwimmkurs

Seepferdchenschwimmkurs im Freibad Limbach

Die Jugendpflege der Gemeinde Kirkel hat in Zusammenarbeit mit dem LPH ( Projekt sicher schwimmen) einen Seepferdchenschwimmkurs im Freibad Limbach durchgeführt.

An dem Kurs der von Montag bis Donnerstag im Solarfreibad  Limbach von der Schwimmlehrerin Elke Wittling durchgeführt wurde nahmen 15 Kinder teil. Um die Prüfung für das Jugendschwimmabzeichen in Bronze zu bestehen, mussten die Kinder 200 Meter in 15 Minuten schwimmen, einen Ring vom Boden des Schwimmers tauchen, vom Einmeterbrett springen und die Baderegeln kennen lernen.

13 Kinder haben diese Prüfung bestanden und haben am letzten Tag ihre Urkunden und ihre Schwimmpässe aus der Hand von Frau Elke Wittling erhalten. Zwei der Teilnehmer waren ganz Stolz die Prüfung zum Seepferdchen geschafft zu haben

Obwohl uns das Wetter nicht hold war( 2 Tage Regen), waren die Kinder mit großem Spaß und Eifer bei der Sache .Dies ermutigt uns auch im nächsten Jahr in den großen Ferien einen „Seepferdchenschwimmkurs“ im Freibad Limbach anzubieten, um die Schwimmfähigkeit der Kinder weiter zu verbessern.

Vater Kind Wochenende

Die Jugendpflege der Gemeinde Kirkel veranstaltet am Samstag, 02.September 2017 im und um das Naturhaus Kleberbach in Spiesen-Elversberg einen Vater Kind Erlebnistag mit „Übernachtung und Frühstück“. Los geht’s um 14.00 Uhr mit einer Begrüßung und Kennen-Lern-Spielen. Danach wird der erfahrene Waldpädagoge Guido Geisen mit seinem abwechslungsreichen und informativen Programm rund um den Wald und seine Bewohner durch den Tag führen. Gegen Abend suchen wir zusammen Holz für’s Grill-Feuer, an dem wir dann den Abend ausklingen lassen mit Geschichten hören, plaudern, essen. Wer dann immer noch nicht genug vom Wald, hat kann in der Kleberbach Hütte übernachten und zum Abschluss morgens noch ein Waldfrühstück genießen.

 

Teilnehmen können ausschließlich Kinder zwischen 6 und 14 Jahren und ihre Väter, für die es keine Altersbeschränkung gibt.

 

Wir empfehlen wettergerechte Kleidung und für die „Übernachter“ Schlafsack und Isomatte und was man sonst noch so braucht, wenn man draußen in der Natur ist.

Ganz wichtig ist es eine Taschenlampe mitzubringen, weil es in der Hütte kein elektrisches Licht gibt.

 

Väter zahlen 10€ und Kinder jeweils 5€.

 

Anmelden kann man sich verbindlich per Mail an a.jung@kirkel.de

Kinderferienprogramm 2017

 

IMAG0383Ferienprogramm 2017

 

In der Zeit vom 03.07. bis 14.07.2017, findet das diesjährige dezentrale Ferienprogramm des Saarpfalz-Kreises, in der Gemeinde Kirkel statt.

Organisiert und durchgeführt wird das Angebot von der Jugendpflege der Gemeinde Kirkel. Finanziert wird das Programm vom Kreisjugendamt des Saarpfalz Kreises.

Die Kinder, die teilnehmen wollen, sollten zwischen 6-12 Jahre alt sein. Anmeldungen werden ab 15.Mai 2017 im Büro der Jugendpflege (hinter dem Rathaus über dem Juz Limbach) entgegengenommen. Sie können die Anmeldung mit dem Teilnehmerbeitrag auch an der Info im Rathaus abgeben.

Die Kinder können an dem gesamten Programm, aber auch an einzelnen Tagen teilnehmen. Kinder, die das gesamte Programm besuchen, werden bei der Platzvergabe der Fahrten bevorzugt berücksichtigt. Ebenso werden Kinder aus der Gemeinde Kirkel bei den Anmeldungen bevorzugt behandelt.

Unser Programm kann für Empfänger von Sozialleistungen (ALG II, Wohngeld, Grundsicherung) durch das Bildungs- und Teilhabepaket bezuschusst werden. Sprechen Sie uns bitte an.

Um einen optimalen Betreuungsservice zu bieten, können die Kinder bei den Angeboten ab 8.00 Uhr vor Ort betreut werden. Geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an.

Weitere Infos     Sandra Hamann    06841/809864

Armin Jung        06841 / 809860Anmeldung Ferienprogramm 2017 Einverständniserklärung AbenteuerparkProgrammheft Ferienspiele 2017CS

Bolz Cup

Bolz Cup 2017A4Internationales Fußballfest an Fronleichnam in Kirkel Limbach am 15.06.2017

 

Die Idee

 

Die Fußball-Fans auf der ganzen Welt warteten sehnsüchtig auf den Anpfiff zur FIFA Fußball – Weltmeisterschaft Deutschland 2006. Am 9. Juni war es endlich soweit – die Elite der Kicker lief auf und bescherte uns in Deutschland ein super tolles Fußballfest.

 

Die Jugendpflege der Gemeinde Kirkel nahm dies zum Anlass, im Vorfeld des großen WM Turniers ein kleines Turnier zu veranstalten. Den „Bolz Cup“. Das hieß, von den teilnehmenden Mannschaften wurde nicht unbedingt große Fußballkunst à la Brasilien erwartet. Vielmehr ging es bei diesem Turnier darum in fairer Weise, mit viel Enthusiasmus und einer Menge Spaß dem runden Leder hinterher zu jagen. Daneben sorgten gemischte 7er Mannschaften mit mindestens zwei Frauen in einem Team mit dafür, dass wir hier vom Fair -Play -Gedanken getragene unvergessliches Fußballfeste erleben durften.

 

BOLZ CUP XI

 

Jetzt ist es mal wieder soweit bereits zum elften Mal  findet  an Fronleichnam dem 15.06.2017, der Bolz Cup statt. Anbolzen“ ist um 12.00 Uhr, auf dem Schulsportplatz in Limbach.

Das Turnier wird dieses Jahr von der Jugendpflege der Gemeinde Kirkel in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum Kirkel Neuhäusel veranstaltet.

 

Die Anmeldung

 

Anmelden kann man sich bei der Jugendpflege Kirkel per Email(formlos)an a.jung@kirkel.de weitere Infos 06841-809860

 

Wichtig ist es, das während einem Spiel mindestens eine Frau mitspielt. Also auf dem Platz ist. Das Mindestalter, um bei dem Cup mitspielen zu können, beträgt 15 Jahre.

 

Der Turnierablauf

 

Eine Mannschaft besteht aus 7 Spielern. Während eines Spiels muss mindestens 1 Frau auf dem Feld sein. Ihr könnt beliebig viele Austauschspielerinnen/Spieler einsetzen.

Turnierbeginn ist um 12.00 Uhr. Gespielt wird auf dem Kleinfeld.

Spieldauer 2×10 Minuten Gruppenspiele. End- und Zwischenrundenspiele mit Verlängerung und eventuell 7 Meter Schießen.

Gespielt wird nach den Regeln des Saarländischen Fußballverbandes (SFV)

 

Preise

Zu gewinnen gibt es außer Ruhm und Ehre den Bolz Cup und eine Reihe von anderen attraktiven Preisen

 

Anmeldeschluss ist der 7. Juni 2017

Theaterzug nach Saarbrücken

anmeldung_tagesfahrt

Am 10.02.2017 laden die Jugendpfleger des Saarpfalzkreises erstmalig zum „Theaterzug“ nach Saarbrücken ein. Die Fahrt kostet mit Eintritt ins Theater 5 Euro. Mitfahren können Jugendliche ab 14 Jahren. Der „Theaterzug“ fährt zur Sparte 4 nach Saarbrücken. Dort wird an diesem Abend eine Hommage an David Bowie gezeigt mit dem Titel:

And the stars look very different today“

Er war die vielleicht schillerndste, gewiss aber die theatralischste Gestalt der populären Musik. Und er hat sich beständig selbst und neu erfunden. David Bowie verstand Rock Star als Gesamtkunst, und so hat er seine Anhängerschaft auf viel weitere Reisen mitgenommen als alle anderen. In seinen spektakulären Kunstfiguren steckte radikalermaßen immer auch Bowie selber. Und musikalisch war er stets Zukunft. Der SST-Schauspieler Heiner Take begibt sich mit den Musikern Achim Schneider (Tasten) und Marc Sauer (Gitarre) hinein in die psychedelischen Räume, deren Türen Bowie einst aufstieß, begibt sich auf eine musikalische Reise in ungeheure Weiten. Dieses wird kein »Biopic«, eher eine musikalische Liebeserklärung mit Maske und Kostüm.

Der Zug fährt um 19.01 Uhr in Homburg los hält um 19.04 Uhr in Limbach um 19.08Uhr in Kirkel und um 19.15Uhr in St. Ingbert.

Zurück kommt der Zug wieder um 22.12 Uhr in St Ingbert, um 22.18 in Kirkel, um 22.22 Uhr in Limbach und kommt um 22.26 wieder in Homburg an.

Die Mitfahrer müssen sofern noch nicht volljährig zum Bahnhof gebracht und abgeholt werden. Bzw. die Sorgeberechtigten erklären auf dem Anmeldeformular dass das Kind zum Bahnhof und nach der Vorstellung alleine nach Hause darf.

Wer mitfahren möchte kann sich im Jugendbüro Kirkel anmelden. Anmeldeformulare gibt es unter s.hamann@kirkel.de oder a.jung@kirkel.de

Infos gibt es auch telefonisch 06841/809864 oder 06841/809860

MITTERNACHTSCUP 2017

  1. Mitternachtsfußballturnier in der Gemeinde Kirkel

 

Es ist mal wieder soweit. Unter dem Motto “ Vor dem Ball ist hinter dem Ball“ oder „Der Weihnachtsspeck muss weg“ lädt das Jugendzentrum Kirkel Neuhäusel und die Jugendpflege der Gemeinde Kirkel zum Mitternachtsturnier ein.

Am 28.01.2017 ab 18.00 Uhr könnt ihr in der Dorfhalle Limbach mit eurer Mannschaft auf die Jagd nach dem Mitternachtspokal gehen.

Doch der Weg dahin ist mühevoll und anstrengend. Zunächst einmal braucht ihr wieder mindestens 4 Spieler/Innen +Torwart/Frau, dann viel Luft und am besten ein paar Auswechselspieler. Die Spieler sollten mindestens 16 Jahre alt sein.

Gespielt wird nach den Hallenregeln des SFB

Profimannschaften sind nicht erwünscht. Anmelden kann man sich bei der Jugendpflege der Gemeinde Kirkel Tel.06841/809860 oder per Email a.jung@kirkel.de  .

Dazu schickt ihr bitte eine Liste mit den Spielernamen und dem Namen der Mannschaft an a.jung@kirkel.de

Wie immer gibt’s was zu gewinnen und sei es nur die Erfahrung an einem tollen und einzigartigen Turnier teilgenommen zu haben.

Meldet euch also an. Bis dahin wünschen wir Euch noch eine schöne und gute Zeit

 

Infos und Anmeldungen bitte nicht über die Facebook Seite